Folge einem manuell hinzugefügten Link

Rund um die Burg 2021

Das Literatur-Festival am
21. und 22. Mai 2021

Motto: Literatur ist Sauerstoff fürs Gehirn

Rund um die Burg kann auch heuer wieder als ein voller Erfolg verbucht werden. Trotz der kürzlich erfolgten Öffnungen entschied sich echo event als Veranstalter aus Vernunftgründen gegen ein „Hybrid-“ und stattdessen für ein reines „Digital-Festival“. Zu groß wäre das Risiko gewesen, das wegen des unkontrollierbaren Zustroms zum kostenfreien Literatur-Festival die vorgeschriebenen 2-Meter-Abstände vor dem Zelt nicht einzuhalten gewesen wären. Und die Sicherheit und die Gesundheit gingen natürlich vor.

Zahllose Literaturinteressierte verfolgten die live gestreamten Lesungen.

Alle Lesungen bleiben bis Ende Juni online und hier auf unserer Website verfügbar.

Gelesen wurde in der Bel-Etage vom Café Landtmann. Zumindest der Blick von dort direkt auf den traditionellen Festival-Platz tröstete die Autoren darüber hinweg, dass die Lesungen heuer ohne Publikum stattfinden mussten.

Die Autoren sind, wie auch die Veranstalter, zuversichtlich, dass „Rund um die Burg 2022“ wie in vergangenen Jahren dann wieder mit Publikum am Platz zwischen Café Landtmann und dem Burgtheater ausgerichtet werden kann.

Alle Lesungen

10:00Hugo Portisch
„Aufregend war es immer“
10:30Christoph Kotanko
„Kult-Kanzler Kreisky“
10:45Wolfgang Paterno
„So ich noch lebe…“
11:00Rafik Schami
„Vom Überlisten“
11:30Lisz Hirn
„Wer braucht Superhelden“
11:45Maria Publig
„Waldviertelfluch“
12:00Georg Biron
„Ein einsamer Liebhaber“
12:15Lucia Leidenfrost
„Wir verlassenen Kinder“
12:30Martin Mucha
„Das Diamantcollier“
12:45Anna Herzig
„Herr Rudi“
13:00Daniel Zipfel
„Die Wahrheit der anderen“
13:15Peter Simon Altmann
„Das Andere“
13:30Andreas Schindl
„Die Verspätung“
13:45Katja Jungwirth
„Meine Mutter, das Alter und ich“
14:00Thomas Brezina
„Alarm, Schulspuk!“
14:15Silja Topfstedt
„Wohin mit dem Müll?“
14:30Michael Schottenberg
„Schottis schönste Tiergeschichten“
15:00Erich Schleyer
„Der Geschichtenerzähler“
15:15Monika Helfer
„Die Bagage“
15:30Simone Hirth
„Das Loch“
15:45Raoul Schrott
„Eine Geschichte des Windes“
16:00Hilary Mantel
„The Mirror & the Light“
16:30Bettina Gärtner
„Herrmann“
16:45Robert Sommer
„Doktorspiele“
17:00Capito Wien
17:30Claudia Rossbacher
„Steirerstern“
17:45Klemens Himpele
„Statistisch gesehen“
18:00Stewart O’Nan
„Henry Himself“
18:30Ursel Nendzig
„Alle Moleküle in Bewegung“
18:45Günther Zäuner
„Manfred – Eine Familiengeschichte“
19:00Joesi Prokopetz
„Alltag ist nicht ein Tag im All“
19:15Eser Akbaba
„Sie sprechen ja Deutsch!“
19:30Chris Lohner
„Ich bin ein Kind der Stadt“
19:45Eva Rossmann
„Der Tag, den es nicht gab“
20:00John Strelecky
„Auszeit im Café am Rande der Welt“
20:30Rotraud A. Perner
„Aufrichten!“
20:45Erika Pluhar
„Die Stimme erheben“
21:00Michael Köhlmeier
„Die Märchen“
21:15Gunther Neumann
„Über allem und nichts“
21:30Thomas Brezina
„Die Freude Notfall Apotheke“
21:45Elisabeth Klar
„Himmelwärts“
22:00Andreas Pittler
„Die Tote in der Neilreichgasse“
22:15Gerhard Loibelsberger
„Alles Geld der Welt“
22:30Manfred Rebhandl
„Sommer ohne Horst“
22:45Bastian Zach
„Donaumelodien-Praterblut“
23:00Stefan Slupetzky
„Bummabunga“
23:30Tex Rubinowitz
„Ich höre Farben“
00:00T.C. Boyle
„Sind wir nicht Menschen: Stories“

Partner 2

© Wiener Städtische by Jeff Mangione

Doris Wendler

Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen

Seit vielen Jahrzehnten setzt sich die Wiener Städtische für die Lese- und Schreibförderung ein. Denn Lesen ist eine essenzielle Grundkompetenz und Basis sämtlicher Bildung. Auch das traditionelle Lesefestival ‚Rund um die Burg‘ leistet hier einen wertvollen Beitrag, indem es der Bevölkerung unterschiedlichste literarische Werke und deren Autorinnen und Autoren näherbringt.

Indem Literatur ausdrückt, was uns beschäftigt, Wissen vermittelt und uns in andere Welten eintauchen lässt, wird es zu einem ganz besonderen Element unserer Gesellschaft. Aus diesem Grund unterstützen wir mit großer Freude die Initiative ‚Rund um die Burg‘ und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Vergnügen!

Partner 3

© Wiener Städtische by Jeff Mangione

Veronica Kaup-Hasler

Stadträtin für Kultur und Wissenschaft

Autor*innen öffnen uns Leser*innen neue Erfahrungshorizonte, sie nehmen uns mit auf Abenteuer, beflügeln unsere Phantasie und fördern einen diversen Blick auf die Welt und unsere Mitmenschen. Im vergangenen Jahr mit seinen pandemiebedingten Einschränkungen war dies besonders wichtig und Literatur wurde zum kulturellen Lebenselixier.

Ein packendes Buch holt uns aus dem herausfordernden Alltag und bringt uns auf andere Gedanken. Ich lade Sie daher ein, die Angebote von Rund um die Burg – ob digital oder analog – mit viel Neugier anzunehmen und sich zwei Tage lang von großartigen Autor*innen überraschen und inspirieren zu lassen.

Partner 4

© Stefan Diesner

KR Ing. Michael Bauer

Inhaber BAUER MEDIEN Produktions-& Handels- GmbH

Was wäre unsere Welt ohne Bücher? Man kann es gar nicht oft genug betonen, sie bereichern unser Leben und eröffnen uns neue Horizonte und Perspektiven. Am liebsten halte ich trotz zahlreicher digitaler Alternativen noch immer ein Buch in der Hand, das Knistern des Papiers beim Umblättern ist ein haptisches Erlebnis, das mich an meine Kindheit erinnert.

Meine Mutter hat mir immer viel vorgelesen und so mein Interesse an Literatur geweckt. Heute höre ich auch gerne Hörbücher, wenn ich unterwegs bin. Das hilft mir beim Abschalten und Auslüften meiner Gedanken. „Literatur ist Sauerstoff fürs Gehirn“ – Deshalb unterstütze ich auch gerne „Rund um die Burg“, diese wunderbare Gelegenheit, Lesungen von Autorinnen und Autoren zu hören.

Unsere Kooperationspartner