Kurt Palm

Geboren 1955 in Vöcklabruck studierte er Germanistik und Publizistik. Einem breiten Publikum bekannt wurde Palm mit der gefeierten TV-Produktion „Phettbergs nette Leit Show“ (1994-96). Sein Bestseller „Bad Fucking“ (2010) wurde 2011 mit dem Friedrich Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Krimi des Jahres ausgezeichnet, die gleichnamige Verfilmung begeisterte 650.000 Kino- und TV-Zuschauer.

Kurt Palm leitete auch eine Theatertruppe, inszenierte Opern und Dramen, drehte Filme und schrieb auch Sachbücher über James Joyce und Adalbert Stifter.

Fotocredit: Stefan Joham

StrandbadRevolution (Deuticke)

In dem Roman geht es um einen heißen Sommer in der österreichischen Provinz und in Jugoslawien. Wir schreiben 1972 und der Erzähler und seine Freunde träumen von Revolution, ein Leben als Rockstar und natürlich von Mädchen. Palm erzählt witzig, macht sich aber niemals über seine Figuren lustig. Nach dem Selbstmord eines Freundes ist ihre Jugend endgültig vorbei.