Elisabeth Oberzaucher

Geboren 1974 in Hermagor studierte sie an der Uni Wien Biologie. Seit 2001 forscht und lehrt sie an der Fakultät für Lebenswissenschaften in Wien, wo sie seit 2015 auch dem Verein Urban Human als wissenschaftliche Leiterin vorsteht. Elisabeth Oberzaucher  erforscht das menschliche Verhalten aus evolutionsbiologischer Sicht. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Mensch-Umwelt-Interaktionen, Kommunikation sowie Attraktivität und Partnerwahl. Seit kurzem ist sie auch Mitglied der Science Busters.

Fotocredit: Stefan Joham

Homo Urbanus (Springer)

Im neuen Buch untersucht Elisabeth Oberzaucher die Lebensbedingungen in unseren Städten und stellt dabei die Fragen: Wie verhalten sich Menschen in Städten? Wie müssen Städte beschaffen sein, damit Menschen sich dort wohl fühlen? Sie beginnt dabei bei der menschlichen Evolution und den ersten Städten auf unserem Planeten